CORONA-INFOS Diese Seite aktualisiert sich alle 60 Sekunden automatisch. Wenn Sie sofort die neuen Inhalte wünschen, drücken Sie am PC die F5-Taste oder am Smartphone oder Tablet . _______________________________________________ In der Stadt Kaufbeuren liegt die 7-Tage-Inzidenz über 100. Daher findet in der Woche vom 19.04.2021 bis 23.04.2021  Distanzunterricht in den Klassen 5 bis 8 Präsenzunterricht in den Abschlussklassen 9 und 10 statt. Am    Präsenzunterricht    und    an    Präsenzphasen    des    Wechselunterrichts    dürfen    nur Schülerinnen   und   Schüler   teilnehmen,   die   zu   Beginn   des   Schultages   über   ein   schriftliches oder   elektronisches   negatives   Ergebnis   eines   PCR-   oder   POC-Antigentests   in   Bezug   auf eine    Infektion    mit    dem    Coronavirus    SARS-CoV-2    verfügen    und    auf   Anforderung    der Lehrkraft   vorweisen   oder   in   der   Schule   unter   Aufsicht   einen   Selbsttest   mit   negativem Ergebnis   vorgenommen   haben.   Die   dem   Testergebnis   zu   Grunde   liegende   Testung   oder der   in   der   Schule   vorgenommene   Selbsttest   dürfen   höchstens   48   Stunden   vor   dem   Beginn des    jeweiligen    Schultags    vorgenommen    worden    sein,    bei    einer    Inzidenz    über    100 höchstens 24 Stunden. Diese Regelung gilt auch, wenn sich während der Woche die 7-Tage-Inzidenz verändern sollte. Elternschreiben vom 09.04.2021 und Einverständniserklärung zum Selbsttest Elternschreiben des Kultusministeriums vom 09.04.2021 _______________________________________________ UNTERRICHT NACH DEN OSTERFERIEN (Stand: 07.04.2021) Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz bis 100 in der jeweiligen Region gilt weiter wie bisher: - Präsenzunterricht mit Mindestabstand in den Abschlussklassen - Wechselunterricht in den Klassen 5 bis 8 Es finden in der Schule zweimal pro Woche Selbsttests für Schülerinnen und Schüler statt. Ich empfehle die Teilnahme an den Tests nachdrücklich, damit wir den Infektionsschutz noch weiter verbessern können. Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 gelten ab dem 12. April folgende Regeln: - Präsenzunterricht mit Mindestabstand in den Abschlussklassen - Distanzunterricht in den Klassen 5 bis 8 Gemäß Beschluss des Ministerrats vom 7. April gilt für die Zeit nach den Osterferien: Informationen zu den Selbstests: „Ab 12. April dürfen unabhängig von der Inzidenz in der jeweiligen Region nur noch Schülerinnen und Schüler am Präsenzunterricht teilnehmen, die - in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest mit negativem Ergebnis gemacht haben oder - einen aktuellen, negativen Covid-19-Test haben (PCR- oder POC-Antigenschnelltest, der durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt wird). Solche Tests können z.B. in den lokalen Testzentren, bei Ärzten oder bei anderen geeigneten Stellen durchgeführt werden. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht hier nicht aus. Die Selbsttests sind kostenlos. Sie sind einfach, ohne Risiko und ohne Schmerzen durchzuführen. Lehrkräfte und das weitere an Schulen tätige Personal testen sich ebenfalls regelmäßig. Regelmäßige Selbsttests tragen wesentlich dazu bei, den Infektionsschutz an den Schulen weiter zu verbessern. Pro Woche finden zwei Testungen statt, bei einer Sieben- Tage-Inzidenz von über 100 ggf. auch mehr. Die wichtigsten Informationen zu den Selbsttests haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt. Wichtige Informationen zu den Selbsttests im Überblick Durchführung in der Schule: Die Selbsttests werden im Regelfall unmittelbar zu Beginn des entsprechenden Unterrichtstages im Klassenzimmer durchgeführt. Die Selbsttests sind einfach, ohne Risiko und ohne Schmerzen durchzuführen. Die Lehrkräfte besprechen die Durchführung der Tests mit den Schülerinnen und Schülern und geben ihnen mündliche Anleitung. Die Testung führen die Schülerinnen und Schüler selbst durch. Die Testung erfordert nur einen kurzen Zeitaufwand von ca. 20 Minuten, wobei davon ca. 15 Minuten aus Wartezeit bestehen. Funktionsweise der Tests: Zur Testung wird ein Teststäbchen ca. 2 cm tief in jedes Nasenloch eingeführt, an der Naseninnenseite hin- und herbewegt und dann in eine Testflüssigkeit getaucht. Nach ca. 15 bis 20 Minuten liegt ein Ergebnis vor. (…) Umgang mit Testergebnissen: Ein positives Testergebnis soll der aufsichtführenden Lehrkraft bzw. der Schulleitung mitgeteilt werden. In jedem Fall kann der Schulbesuch zunächst nicht weiter fortgesetzt werden. Die betroffene Schülerin bzw. der betroffene Schüler muss sich absondern, d. h. von anderen Personen isoliert und – sofern möglich – von den Erziehungsberechtigten abgeholt oder nach Hause geschickt werden. Die Erziehungsberechtigten sollen dann unverzüglich das örtliche Gesundheitsamt über das Ergebnis informieren. Zu beachten ist, dass ein positives Selbsttestergebnis nicht zwingend eine Sars-CoV-2-Infektion bedeutet. Deshalb wird das örtliche Gesundheitsamtes einen PCR-Test anordnen, um das Testergebnis zu überprüfen. Ein erneuter Schulbesuch ist erst nach einem negativen PCR-Test möglich.“ Quelle: https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/7230/mehr-sicherheit-durch-selbsttests- an-bayerischen-schulen.html Auch der Besuch der Notbetreuung ist nur mit einem negativen Corona- Testergebnis möglich. Hier finden Sie ein Erklärvideo, wie der Test in der Schule durchgeführt wird: https://www.youtube.com/watch?v=bBlPHHo1hDA _______________________________________________ Kaufbeuren, 10.03.2021 INFORMATIONEN ZUM WECHELUNTERRICHT Liebe Eltern, seit Montag, den 15.03.2021 können unsere Schüler*innen der Klassen 5 bis 8 bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 endlich wieder in den Wechselunterricht gehen. Dazu muss jede Klasse in zwei Gruppen eingeteilt werden. In der ersten Woche die Gruppen an diesen Tagen stundenplanmäßigen Unterricht: Gruppe 1:   Montag        Mittwoch               Freitag Gruppe 2:                 Dienstag        Donnerstag In der zweiten Woche haben die Gruppen an diesen Tagen stundenplanmäßigen Unterricht: Gruppe 1:                 Dienstag        Donnerstag Gruppe 2: Montag        Mittwoch               Freitag Sollte es nach Ostern keine neuen Änderungen geben, läuft der Unterricht in diesem Rhythmus weiter. Am Mittwoch, den 11.03.2021 haben die Klassenleiter Ihre Kinder und Sie über MS- Teams in der Klassengruppe informiert, in welche Gruppe Ihr Kind eingeteilt ist. Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 findet wieder Distanzunterricht statt. Ausgenommen davon sind die Abschlussklassen. Hier würde auch dann weiter Präsenzunterricht mit Mindestabstand durchgeführt werden, sofern die örtliche Kreisverwaltungsbehörde nichts anderes verfügt. Sollten Sie Fragen zum Wechselunterricht haben, helfe ich gerne weiter. Sie können mich auch gerne per Mail unter rektor@jlms-kf.de erreichen. Schöne Grüße Christian Gebauer Nähere   Informationen   hierzu   und   zu   weiteren   Fragen   finden   Sie   auch   auf   der   Homepage des Kultusministeriums: FAQ Kultusministerium ELTERNBRIEFE DES KM ZUM UNTERRICHTSBETRIEB AB 15.03.2021: BRIEF 1 BRIEF 2 _____________________________________________________ RAHMENHYGIENEPLAN FÜR SCHULEN (STAND: 12.03.2021): Hier finden Sie den aktuelle Rahmenhygieneplan für Schulen: RAHMENHYGIENEPLAN (LANGFASSUNG) RAHMENHYGIENEPLAN (KURZFASSUNG) _______________________________________________ VORGEHEN BEI (MÖGLICHER) ERKRANKUNG EINER SCHÜLERIN BZW. EINES SCHÜLERS (Stand: 12.03.2021) Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, in diesem Schreiben wird der Umgang mit Erkältungssymptomen erklärt: ELTERNSCHREIBEN - UMGANG MIT ERKÄLTUNGSSYMPTOMEN Ich bitte, diese Vorgaben zu beachten. Vielen Dank! Schöne Grüße Christian Gebauer Rektor _______________________________________________________________________________________________________
Info Kontakt Impressum Jörg-Lederer-Mittelschule Datenschutz Neugbalonzer Straße 42 87600 Kaufbeuren Tel.: 08341 8723 verwaltung@jlms-kf.de
CORONA-INFOS: Diese Seite aktualisiert sich alle 60 Sekunden automatisch. Wenn Sie sofort die neuen Inhalte wünschen, drücken Sie am PC die F5-Taste oder am Smartphone oder Tablet . ____________________________________________ In der Stadt Kaufbeuren liegt die 7-Tage-Inzidenz über 100. Daher findet in der Woche vom 19.04.2021 bis 23.04.2021  Distanzunterricht in den Klassen 5 bis 8 Präsenzunterricht in den Abschlussklassen 9 und 10 statt. Am       Präsenzunterricht       und       an       Präsenzphasen       des Wechselunterrichts     dürfen     nur     Schülerinnen     und     Schüler teilnehmen,   die   zu   Beginn   des   Schultages   über   ein   schriftliches oder   elektronisches   negatives   Ergebnis   eines   PCR-   oder   POC- Antigentests   in   Bezug   auf   eine   Infektion   mit   dem   Coronavirus SARS-CoV-2    verfügen    und    auf    Anforderung    der    Lehrkraft vorweisen   oder   in   der   Schule   unter   Aufsicht   einen   Selbsttest mit     negativem     Ergebnis     vorgenommen     haben.     Die     dem Testergebnis    zu    Grunde    liegende    Testung    oder    der    in    der Schule     vorgenommene     Selbsttest     dürfen     höchstens     48 Stunden      vor      dem      Beginn      des      jeweiligen      Schultags vorgenommen    worden    sein,    bei    einer    Inzidenz    über    100 höchstens 24 Stunden. Diese Regelung gilt auch, wenn sich während der Woche die 7- Tage-Inzidenz verändern sollte. Elternschreiben vom 09.04.2021 und Einverständniserklärung zum Selbsttest Elternschreiben des Kultusministeriums vom 09.04.2021 _____________________________________________ UNTERRICHT NACH DEN OSTERFERIEN (Stand: 07.04.2021) Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz bis 100 in der jeweiligen Region gilt weiter wie bisher: - Präsenzunterricht mit Mindestabstand in den Abschlussklassen - Wechselunterricht in den Klassen 5 bis 8 Es finden in der Schule zweimal pro Woche Selbsttests für Schülerinnen und Schüler statt. Ich empfehle die Teilnahme an den Tests nachdrücklich, damit wir den Infektionsschutz noch weiter verbessern können. Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 gelten ab dem 12. April folgende Regeln: - Präsenzunterricht mit Mindestabstand in den Abschlussklassen - Distanzunterricht in den Klassen 5 bis 8 Gemäß Beschluss des Ministerrats vom 7. April gilt für die Zeit nach den Osterferien: Informationen zu den Selbstests: „Ab 12. April dürfen unabhängig von der Inzidenz in der jeweiligen Region nur noch Schülerinnen und Schüler am Präsenzunterricht teilnehmen, die - in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest mit negativem Ergebnis gemacht haben oder - einen aktuellen, negativen Covid-19-Test haben (PCR- oder POC-Antigenschnelltest, der durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt wird). Solche Tests können z.B. in den lokalen Testzentren, bei Ärzten oder bei anderen geeigneten Stellen durchgeführt werden. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht hier nicht aus. Die Selbsttests sind kostenlos. Sie sind einfach, ohne Risiko und ohne Schmerzen durchzuführen. Lehrkräfte und das weitere an Schulen tätige Personal testen sich ebenfalls regelmäßig. Regelmäßige Selbsttests tragen wesentlich dazu bei, den Infektionsschutz an den Schulen weiter zu verbessern. Pro Woche finden zwei Testungen statt, bei einer Sieben-Tage- Inzidenz von über 100 ggf. auch mehr. Die wichtigsten Informationen zu den Selbsttests haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt. Wichtige Informationen zu den Selbsttests im Überblick Durchführung in der Schule: Die Selbsttests werden im Regelfall unmittelbar zu Beginn des entsprechenden Unterrichtstages im Klassenzimmer durchgeführt. Die Selbsttests sind einfach, ohne Risiko und ohne Schmerzen durchzuführen. Die Lehrkräfte besprechen die Durchführung der Tests mit den Schülerinnen und Schülern und geben ihnen mündliche Anleitung. Die Testung führen die Schülerinnen und Schüler selbst durch. Die Testung erfordert nur einen kurzen Zeitaufwand von ca. 20 Minuten, wobei davon ca. 15 Minuten aus Wartezeit bestehen. Funktionsweise der Tests: Zur Testung wird ein Teststäbchen ca. 2 cm tief in jedes Nasenloch eingeführt, an der Naseninnenseite hin- und herbewegt und dann in eine Testflüssigkeit getaucht. Nach ca. 15 bis 20 Minuten liegt ein Ergebnis vor. (…) Umgang mit Testergebnissen: Ein positives Testergebnis soll der aufsichtführenden Lehrkraft bzw. der Schulleitung mitgeteilt werden. In jedem Fall kann der Schulbesuch zunächst nicht weiter fortgesetzt werden. Die betroffene Schülerin bzw. der betroffene Schüler muss sich absondern, d. h. von anderen Personen isoliert und – sofern möglich – von den Erziehungsberechtigten abgeholt oder nach Hause geschickt werden. Die Erziehungsberechtigten sollen dann unverzüglich das örtliche Gesundheitsamt über das Ergebnis informieren. Zu beachten ist, dass ein positives Selbsttestergebnis nicht zwingend eine Sars-CoV-2-Infektion bedeutet. Deshalb wird das örtliche Gesundheitsamtes einen PCR-Test anordnen, um das Testergebnis zu überprüfen. Ein erneuter Schulbesuch ist erst nach einem negativen PCR- Test möglich.“ Quelle: https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/7230/mehr- sicherheit-durch-selbsttests-an-bayerischen-schulen.html Auch der Besuch der Notbetreuung ist nur mit einem negativen Corona-Testergebnis möglich. Hier finden Sie ein Erklärvideo, wie der Test in der Schule durchgeführt wird: https://www.youtube.com/watch?v=bBlPHHo1hDA ____________________________________________K aufbeuren, 10.03.2021 INFORMATIONEN ZUM WECHELUNTERRICHT Liebe Eltern, seit Montag, den 15.03.2021 können unsere Schüler*innen der Klassen 5 bis 8 bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 endlich wieder in den Wechselunterricht gehen. Dazu muss jede Klasse in zwei Gruppen eingeteilt werden. In der ersten Woche die Gruppen an diesen Tagen stundenplanmäßigen Unterricht: Gruppe 1:   Montag        Mittwoch               Freitag Gruppe 2:                 Dienstag        Donnerstag In der zweiten Woche haben die Gruppen an diesen Tagen stundenplanmäßigen Unterricht: Gruppe 1:                 Dienstag        Donnerstag Gruppe 2: Montag        Mittwoch               Freitag Sollte es nach Ostern keine neuen Änderungen geben, läuft der Unterricht in diesem Rhythmus weiter. Am Mittwoch, den 11.03.2021 haben die Klassenleiter Ihre Kinder und Sie über MS-Teams in der Klassengruppe informiert, in welche Gruppe Ihr Kind eingeteilt ist. Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 findet wieder Distanzunterricht statt. Ausgenommen davon sind die Abschlussklassen. Hier würde auch dann weiter Präsenzunterricht mit Mindestabstand durchgeführt werden, sofern die örtliche Kreisverwaltungsbehörde nichts anderes verfügt. Sollten Sie Fragen zum Wechselunterricht haben, helfe ich gerne weiter. Sie können mich auch gerne per Mail unter rektor@jlms-kf.de erreichen. Schöne Grüße Christian Gebauer Nähere   Informationen   hierzu   und   zu   weiteren   Fragen   finden   Sie auch     auf     der     Homepage     des     Kultusministeriums:     FAQ Kultusministerium ELTERNBRIEFE DES KM ZUM UNTERRICHTSBETRIEB AB 15.03.2021: BRIEF 1 BRIEF 2 __________________________________________________ RAHMENHYGIENEPLAN FÜR SCHULEN (STAND: 12.03.2021): Hier finden Sie den aktuelle Rahmenhygieneplan für Schulen: RAHMENHYGIENEPLAN (LANGFASSUNG) RAHMENHYGIENEPLAN (KURZFASSUNG) ____________________________________________ VORGEHEN BEI (MÖGLICHER) ERKRANKUNG EINER SCHÜLERIN BZW. EINES SCHÜLERS (Stand: 12.03.2021) Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, in diesem Schreiben wird der Umgang mit Erkältungssymptomen erklärt: ELTERNSCHREIBEN - UMGANG MIT ERKÄLTUNGSSYMPTOMEN Ich bitte, diese Vorgaben zu beachten. Vielen Dank! Schöne Grüße Christian Gebauer Rektor
Info Kontakt Impressum Jörg-Lederer-Mittelschule Datenschutz Neugbalonzer Straße 42 87600 Kaufbeuren Tel.: 08341 8723 verwaltung@jlms-kf.de
HOME   CORONA-INFOS        TERMINE        PRÜFUNGEN        4JOB        KONTAKT                                       INFORMATIONEN           ANGEBOTE           GALERIE          LEHRKRÄFTEBEREICH  OFFENES GANZTAGSANGEBOT (OGS)            JLMS-TEAMS-LERNPLATTFORM