JUGEND STÄRKEN IM QUARTIER

(JUSTIQ)

Die Angebote kommen insbesondere jungen Menschen im Alter von 12 bis 26 Jahren zu Gute, denen eine Perspektive für die Zukunft fehlt und die durch andere Angebote besonders schwer zu erreichen sind. Damit sind zum Beispiel schulverweigernde Jugendliche oder Abbrecherinnen und Abbrecher von Arbeitsmarktmaßnahmen sowie junge neu Zugewanderte mit besonderem Integrationsbedarf gemeint. „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ unterstützt sie bei der (Re-)Integration in Schule, Ausbildung, Arbeit und Gesellschaft. Ziel ist, die Teilnehmenden mit niedrigschwelligen Angeboten zu aktivieren und ihre Kompetenzen und Persönlichkeit zu stärken. Das Modellprogramm kombiniert verschiedene sozialpädagogische Angebote, die passgenau entsprechend der Bedarfslage der Zielgruppen in der Kommune ausgestaltet werden können:     Case Management (intensive sozialpädagogische Einzelfallarbeit)     Aufsuchende Jugendsozialarbeit (z. B. Streetwork oder Mobile Beratung)     Niedrigschwellige Beratung/Clearing (z. B. Anlaufstellen mit Lotsenfunktion, in denen Jugendliche eine  Erstberatung erhalten)     Mikroprojekte mit Mehrwert für das Quartier und dessen Bewohner/-innen (z. B. Anlegen eines Trimm-Dich-Pfades, Organisation eines Stadtteilfestes) Die öffentliche Jugendhilfe steuert und koordiniert die Angebote. Sie arbeitet dabei im Sinne einer „Förderung aus einer Hand“ eng mit freien Jugendhilfeträgern, Jobcentern, Agenturen für Arbeit, Schulen, Quartiersmanagement und weiteren Kooperationspartnern zusammen.  (Quelle: https://www.jugend-staerken.de/programme/jugend-staerken-im-quartier.html) An unserer Schule gibt es folgende JustiQ-Projekte: Beat it Wholesome food kitchen Wand-Kunst
Jörg-Lederer-Mittelschule Kaufbeuren Neugablonzer Str. 42 • 87600 Kaufbeuren Telefon: 08341 8723 • Fax: 08341 109488 E-Mail: verwaltung@jlms-kf.de
Jörg-Lederer Mittelschule